ADAMAH-KundInnen spenden ihr Kistl...

... und der Biohof ADAMAH verdoppelt den Wert.

Im Sommer 2010 waren wir überrascht über das große Echo auf unsere Spendenaktion.
Deshalb haben Sie auch heuer die Möglichkeit, Ihr Kistl-Abonnement für einen guten Zweck weiterlaufen zu lassen (oder zusätzlich zu Ihrem Abonnement zu spenden).

Ab 2. Juli 2011 wird wieder die Team Österreich Tafel in den Einsatzstellen des Roten Kreuzes Groß Enzersdorf und Strasshof mit Gemüse aus unserer Landwirtschaft versorgt. Ca. 90 bedürftige Familien und Einzelpersonen, insgesamt fast 200 Personen, erhalten so einmal pro Woche qualitativ hochwertiges Biogemüse. 
Wir hoffen, auch heuer wieder bis Ende des Jahres diese gesunde Unterstützung von Menschen in unserer unmittelbaren Umgebung aufrecht erhalten zu können.

Und so geht´s: Unter 02248 22 24 oder biohof@adamah.at teilen Sie uns mit, wieviele Kistln oder welchen Betrag Sie spenden möchten und wann wir diesen von Ihrem Konto abbuchen dürfen.
Wir verdoppeln den Wert und stellen frisches und verkaufsfähiges Biogemüse aus unserer Landwirtschaft der Team Österreich Tafel bedarfsgerecht zur Verfügung.
Die Aktion ist mit Ende September befristet. Danach erhalten Sie ein Schreiben, in dem wir Bilanz ziehen.

 

Bilanz des Jahres 2010:

132 Kundinnen und Kunden haben während ihres Sommerurlaubs ihre ADAMAH-Bestellung weiterlaufen lassen und damit 4294,90 € aufgebracht. Der Biohof ADAMAH verdoppelte den Wert auf € 8589,80. Von  August 2010 bis Februar 2011 wurde damit die „Team-Österreich-Tafel" in Groß Enzersdorf und Strasshof versorgt.

Mehr als 70 Personen, darunter viele Alleinerzieherinnen, ältere Menschen und kinderreiche Familien nutzen das Angebot und können damit ihren täglichen Speisezettel mit hochwertigem Biogemüse ein wenig aufwerten.
Wir haben beschlossen, diese eine Initiative zu unterstützen, da durch die räumliche Nähe Logistik und Frische garantiert sind. Auch hat es sich als sinnvoll erwiesen, nicht nur einmalig Gemüse zur Verfügung zu stellen, sondern den Begünstigten eine gewisse Kontinuität zu bieten.

Wir danken dem Roten Kreuz, seinen ehrenamtlichen HelferInnen und unseren großzügigen Spendern und Spenderinnen!