www.adamah.at - Druckversion
zurück zur normalen Ansicht

TCM

Wir sind ADAMAH

Wir leben Bio und ermöglichen unseren MitarbeiterInnen vergünstigten und teilweise kostenlosen Zugang zu BioProdukten. Mit Weiter- und Fortbildungen investieren wir in ihr Know-How und stärken das Wir-Gefühl bei Festen und Ausflügen. Eine Betriebsärztin behält die Gesundheit beispielsweise durch freiwillige Vorsorgeuntersuchungen im Auge und unterstützt bei der Umgestaltung von Arbeitsplätzen. Förderung von Vielfalt und Chancengleichheit sowie faire Bezahlung sind selbstverständlich. Wir beschäftigen MitarbeiterInnen aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern sowie MitarbeiterInnen mit körperlicher und/oder geistiger Einschränkung. Vielfalt ist für uns eine Bereicherung, die auf allen Ebenen gelebt wird.

 

Gesunde BioVitamine für unsere MitarbeiterInnen

In den Büros und Aufenthaltsräumen stehen Getränke, Obst und Gemüse kostenlos zur Verfügung. Es gibt kostenloses, frischgekochtes Mittagessen und eine Küche zur freien Benutzung. Unsere BioKistl FahrerInnen bekommen eine Jause mit auf ihre Auslieferungs-Tour. Da alle im Betrieb befindlichen Lebensmittel biozertifiziert sind, stellen wir somit auch unseren MitarbeiterInnen nur die besten Produkte zur Auswahl. Ein Rabatt von 20% auf private Einkäufe im BioLaden und Webshop runden diese Überzeugung ab. Gemüse und Obst, das nicht mehr verkauft werden kann, dürfen sich die MitarbeiterInnen gratis mit nach Hause nehmen.

 

Persönliche Freiheit bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes und der Arbeitszeit

Unsere MitarbeiterInnen sollen sich wohl fühlen: Sie können mit dem Laptop im Garten arbeiten und auch der Hund darf mit. Am ADAMAH BioHof wird Vertrauensgleitzeit gelebt. So ist es möglich, beispielsweise im Sommer zwei Stunden schwimmen zu gehen und dann wieder an den Arbeitsplatz zurückzukehren. Ebenfalls besteht in manchen Bereichen die Möglichkeit zum Home Office. Die MitarbeiterInnen aus dem Marketing wohnen alle in Wien und haben häufig berufliche Termine in der Hauptstadt. Wir ermöglichen ihnen an drei Tagen pro Woche das Arbeiten in einem Gemeinschaftsbüro, sodass sie nicht nach Glinzendorf fahren müssen.



Quelle: http://www.www.adamah.at/projekte/mitarbeiterinnen.html