Essensausstellung

Warum isst die Welt, wie sie isst?

Sonderausstellungen 2018 - 2020

Schloss Hof und Schloss Niederweiden widmen sich in den Jahren 2018 bis 2020 in drei interaktiven Sonderausstellungen der Frage: Warum isst die Welt, wie sie isst? Die drei Ausstellungen beleuchten Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Essens. Angefangen bei der Produktion über die Distribution und Konsumation des Essens bis hin zu deren Auswirkungen auf den einzelnen Menschen, die Gesellschaft und die Umwelt - tauche in die komplexe Welt des Essens ein und erkunde sie spielerisch.

Teil 1 „Aus der Erde auf den Teller“: 15.3.-18.11.2018
Teil 2 „Das Spiel mit dem Essen": 15.3.-17.11.2019
Teil 3 „Was vom Essen übrig bleibt“: 15.3.-15.11.2020


Am 1. Juli und 2. September sind wir auf Schloss Hof mit unserer  BioKochschule für Kinder zu Gast und zaubern mit deinen Kleinen gesunde BioKöstlichkeiten aus saisonalen Vitaminspendern. Anschließend können sie BioLandwirtschaft hautnah erleben und sich im BioErlebnis Labyrinth ansehen, was unser BioGemüse so besonders macht – ein nährstoffreicher, lebendiger und gesunder Boden.

Ausseninstallation

Die erste Ausstellung „Aus der Erde auf den Teller“ im Jahr 2018 befasst sich mit der Lebensmittelproduktion und veranschaulicht was auf dem Weg aus der fruchtbaren Erde bis auf den Teller alles passiert. Sie thematisiert die landwirtschaftliche Erzeugung, industrielle Verarbeitung und häusliche Zubereitung des Essens und zeigt welche lokalen und globalen aber auch kulturellen Einflüsse hier eine Rolle spielen. Der erste Ausstellungsteil stellt alternative Konzepte der Lebensmittelproduktion vor und lässt die BesucherInnen das Thema Essen sinnlich erleben – sehen, hören, riechen und fühlen. Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm wie Führungen, Workshops, Vorträgen und kulinarischen Events begleitet.

 

 

Mehr Infos zur Sonderausstellung findest du hier